• Winterstück 2017

Winterstück 2017

Pension Schöller

Wintertheater der Freilichtbühnenjugend

Plakat Winterstück 2017
Worum geht es in dem Stück?

Um seinen Freunden beim Nächsten Stammtisch auch einmal eine tolle und atemberaubende Geschichte erzählen zu können, möchte der Gutsbesitzer Klapproth von seinem Neffen Alfred, den er dafür finanziell bei einer Geschäftsgründung zu unterstützen verspricht, gern einmal eine Irrenanstalt von innen gezeigt bekommen und echte Irre erleben. Alfreds Freund Ernst Kissling empfiehlt ihm, seinem Onkel doch die Pension Schöller zu zeigen, deren Gäste ziemlich exzentrisch sind. Gutsbesitzer Klapproth, der die Gäste wirklich für Irre hält, amüsiert sich bei seinem Besuch prächtig und ahnt nichts von dem Schwindel.
Die Situation eskaliert allerdings, als Klapproth, zurückgekehrt auf sein Gut, von diesen vermeintlichen Irren besucht wird und beinahe selber völlig durchdreht.

Regie

Annika Siepe und Manuela Winter

Besetzung

  • Philipp Klapproth, Apfelbauer aus dem alten Land > Stefan Mielich
  • Ulrike Sprosser, Witwe - seine Schwester > Danica Steuber
  • Clara Sprosser, genannt Clärchen – ihre Tochter > Johanna Mause
  • Ida Sprosser, ebenfalls Ulrikes Tochter > Lena Hesse
  • Alfred Klapproth, Philipps Neffe > Adrian Lange
  • Ernst Kissling, Kunstmaler und Cafébetreiber - Alfreds Freund > Jannik Wölki
  • Franz Müller, Kellner in dessen Café > Jonas Schöttler
  • Eberhard Schöller, Pensionswirt > Robin Müller
  • Amalie Pfeiffer, seine Schwägerin > Stefanie Balzer
  • Frieda Pfeiffer, ihre Tochter > Marie-Elise Grauel
  • Fritz Bernhardy, Großwildjäger > Philipp Mause
  • Josephine Wölfel, Schriftstellerin > Vanessa Ante
  • Eugen Rümpel, verhinderter Schauspieler - Schöllers Mündel > Simon Paffe
  • Von Gröber, Major a. D. > Louis Stöber
  • Erster Gast im Café, Bediensteter in der Pension > Eduard Below
  • Zweiter Gast im Café > Marie-Elise Grauel
  • weitere Gäste im Café Rembrandt: Lena Tausch, Marina Mause


Spieltermine

  • Premiere am Freitag, 27. Januar 2017 um 19.00 Uhr
  • Sonntag, 29. Januar 2017 um 17.00 Uhr (ab 15.00 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen)
  • Dienstag, 31. Januar 2017 um 19.00 Uhr
  • Freitag, 03. Februar 2017 um 19.00 Uhr
  • Samstag, 04. Februar 2017 um 19.00 Uhr

Alle Vorstellungen finden in der Stadthalle der Stadt Hallenberg statt.

 

 

Drucken E-Mail